Job-Kategorie: Erziehung, Pädagogik, Bildung, Öffentlicher Dienst
Firma: Stadt Stadtbergen
Ort: Stadtbergen, Bayern, Deutschland
Beschäftigungsart: Teilzeit, Vollzeit


Obacht: Diese Stellen-Anzeige ist abgelaufen und ist möglicherweise nicht mehr relevant!

Logo Stadt Stadtbergen

Zwischen der Stadt Augsburg und dem Naturpark Westliche Wälder gelegen, bietet die Stadt Stadtbergen eine moderne Stadtverwaltung, die ein vielfältiges und breit gestreutes Angebot für ihre rund 15.500 Bürger bietet.
 
 
Die Jugendpflege der Stadt Stadtbergen sucht für die Oster-, Pfingst, Sommer- und Herbstferien motivierte und volljährige
 
 
 

Betreuer*innen (m/w/d) für die Stadtberger

 
 
 

Ferienprogramme 2024

 

 

Informationen zur Betreuertätigkeit bei den Ferienangeboten der Stadt Stadtbergen

 
 
Allgemeine Informationen zu den Ferienangeboten der Stadt Stadtbergen:
Die Stadt Stadtbergen bietet Stadtberger Schulkindern im Alter von 6 bis 14 Jahren jeweils in der ersten Woche der Oster- und Pngstferien sowie in den ersten drei Wochen der Sommerferien und in den Herbstferien ein Ferienprogramm an. Organisiert wird das Programm von der städtischen Jugendpege. Dabei wird das Programm teilweise mit den Betreuer*innen geplant. Während den Angeboten üben die Betreuer*innen die Aufsichtspicht gegenüber den ihnen anvertrauten Kindern aus.
 
 

Informationen zum Sommerferienprogramm 2024:

Das Sommerferienprogramm (29.07. – 16.08., jeweils Montag bis Freitag) ist das größte Angebot der Jugendpege. Die Kinder werden je nach Alter, Betreuungsort (Leitershofen oder Stadtbergen) und gebuchter Betreuungsdauer (vormittags mit/ ohne Mittagessen oder
ganztags) in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Eine Anmeldung ist nur wochenweise möglich. Die Programmpunkte starten jeweils um 9.00 Uhr. Eine Betreuung ist bereits ab 7.30 Uhr möglich. In den Vormittagsgruppen endet die Betreuung spätestens um 14.00 Uhr in den
Ganztagesgruppen um 16.00 Uhr.

 
 
Zu den Aufgaben der Betreuer*innen zählen neben Aufsichtspicht und der Durchführung des Ferienprogramms die Ausarbeitung einer Ausugsidee im Vorfeld sowie die Anwesenheit an der Betreuerschulung am 29.07. um 07.00 Uhr. Abhängig von der Anmeldezahl der Kinder wird eventuell ein Teil der Betreuer*innen nur für eine oder zwei Wochen eingesetzt. Der genaue Einsatzzeitraum wird Ende Juni festgelegt. Als Betreuer*in erhält man für eine Betreuung von 07.30 bis 14.00 Uhr pro Tag 71,50 € Vergütung und bei einer Betreuung von 07.30 Uhr bis 16.00 Uhr 93,50 € pro Tag. Die Vergütung wird als Ehrenamtspauschale ausgezahlt und muss, falls der Freibetrag noch nicht ausgeschöpft wurde, nicht versteuert werden.
 
 

Informationen zum Oster- Pngst- und Herbstferienprogramm 2024:

In den drei kleineren Angeboten in den Oster-, Pfingst- und Herbstferien werden meist die Betreuer* innen aus dem Sommerferienprogramm eingesetzt. Doch es ist auch möglich nur bei diesen Aktionen die Betreuung zu übernehmen.
 
 
In der ersten Osterferienprogrammwoche (25. – 28.03.) und in den Herbstferien (28.10. -31.10.) werden täglich verschiedene Vormittagsaktionen angeboten. Die Betreuer*innen können einzelne bereits vorbereitete Programmpunkte übernehmen oder eigene Ideen einfließen lassen und die Aktion selbst vorbereiten. Je nachdem ob der Programmpunkt selbst vorbereitet wurde und/oder die Gruppenleitung übernommen wird, liegt die Vergütung bei 55,00 – 80,00 € je Vormittagsaktion (08.00 – 13.00 Uhr).
 
 
In den Pfingsttferien (21. – 24.05., 8.00 – 16.00 Uhr) findet ein Stadtbauspiel statt. Zusammen mit den Betreuer*innen bauen die Kinder Hütten aus Holz und spielen Stadt. Das Programm wird auf einem Treffen geplant. Handwerkliches Geschick ist hier von Vorteil. Die Vergütung liegt bei 375,00 € für vier Tage plus Vorbereitungstreffen.
 
 

Weitere Informationen:

  • Die Vergütung erfolgt als Aufwandsentschädigung auf Grundlage des § 3 Nr. 26 EStG und ist steuer- und sozialversicherungsfrei, soweit dieser Betrag nicht bereits anderweitig ausgeschöpft wird.
  • Das Mindestalter für eine Beschäftigung beträgt 18 Jahre
  • Erfahrungen im Arbeitsfeld der Betreuung von Kindern und Jugendlichen sind von Vorteil.

 
 

Wir benötigen von Ihnen:

  • den vorgefertigten Bewerbungsbogen unterschrieben und vollständig ausgefüllt; Hier zum Bewerbungsbogen
  • aktuellen Lebenslauf
  • kurzes Anschreiben, weswegen Sie im Ferienprogramm mitarbeiten möchten
  • Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • Kopie des letzten Zeugnisses in Studium oder Ausbildung
  • Praktikumsbestätigungen o.ä.
  • Kopie der Teilnahmebestätigung am Erste-Hilfe-Kurs, Rettungsschwimmer, etc.

 
 
 

Ihre Kontaktdaten

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf bayerischer-jobtitan.de - vielen Dank!
Ihre Bewerbung reichen Sie bitte bis spätestens 19.02.2024 mit den üblichen Bewerbungsunterlagen über das
Online Formular
oder per Post an die
Stadt Stadtbergen
Personalverwaltung
Oberer Stadtweg 2
86391 Stadtbergen
Fragen zur Bewerbung beantworten die Jugendpfleger Paulin Sponar und Josua Neumann entweder telefonisch:
0821/ 2438 -108/ -174 oder per Email: Jugendpege@stadtbergen.de
Die Stadt Stadtbergen hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.




Lageplan Arbeitgeber

Google Maps

Wir verwenden GoogleMaps zur Kartendarstellung und in unserer Suchfunktion. Um alle Funktionen nutzen zu können, entsperren Sie bitte diese Funktion.
Mehr erfahren

Google Maps entsperren

Für diesen Job bewerben





Datenschutzhinweis:

Auf dieser Website wird den Nutzern die Möglichkeit eingeräumt, sich auf die ausgeschriebenen Stellen zu bewerben.
Alle Informationen, die Sie über dieses Bewerbungsformular senden, werden direkt an den Arbeitgeber der ausgeschriebenen Stelle gesendet.
Die E-Mail wird direkt dem Arbeitgeber zugestellt - es erfolgen keine Weiterleitungen zu anderen Empfängern.
Das Jobportal Bayerischer Jobtitan fungiert hier als Vermittler zwischen Bewerber und Arbeitgeber.
Der Bayerische Jobtitan speichert nach Absenden Ihrer Bewerbung folgende Daten:
Datum, Uhrzeit und den Jobtitel auf den sich der Benutzer beworben hat.