Job-Kategorie: Kaufmännisches Management, Sachbearbeitung, Sekretariat, Öffentlicher Dienst, Verwaltungstätigkeiten, Justiz
Firma: Regierung von Niederbayern
Ort: Landshut, Bayern, Deutschland
Beschäftigungsart: Teilzeit, Vollzeit


Logo Regierung von Niederbayern

Wir suchen für die Regierung von Niederbayern am Dienstort Landshut zum nächstmöglichen Zeitpunk einen

 

 

 

Beamten / eine Beamtin (m/w/d)

 

 

 

der 2. oder 3. Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen mit dem fachlichen Schwerpunkt

nichttechnischer Verwaltungsdienst in Vollzeit

für das Sachgebiet 21 – Energiewirtschaft und Gewerbe – für die Genehmigung von Stromleitungen

 

 

Für das Gelingen der Energiewende und die Gewährleistung der Energiesicherheit ist der Ausbau des Hoch- und Höchstspannungsnetzes unverzichtbar. Nur so kann die stark zunehmende Menge an Strom aus erneuerbaren Energien verlässlich eingespeist werden. Die Regierungen sind für Genehmigungsverfahren nach §§ 43 ff. des Energiewirtschaftsgesetzes zuständig. Hierzu zählen insbesondere Freileitungen ab 110 Kilovolt und bestimmte Erdkabelleitungen.

 

Energieleitungen werden regelmäßig im Rahmen eines Planfeststellungsverfahrens durch eine einzige umfassende Entscheidung genehmigt; für bestimmte Konstellationen gibt es vereinfachte Verfahren. In jedem Fall bedarf es der fortwährenden Abstimmung der Genehmigungsbehörde mit dem Vorhabenträger (Netzbetreiber) und den Trägern öffentlicher Belange (Fachbehörden und Fachstellen der Regierung).
 
 

Tätigkeitsschwerpunkte können sein (die Aufgaben werden ggf. entsprechend der Qualifikation der Bewerber/innen (m/w/d) angepasst):

  • Prüfung von Planunterlagen auf Vollständigkeit und inhaltliche Plausibilität,
  • Durchführung der Behörden- und Öffentlichkeitsbeteiligung,
  • Auswertung und Abstimmung von Stellungnahmen und Einwendungen sowie den Erwiderungen des Vorhabenträgers,
  • Vorbereitung und Durchführung von Erörterungsterminen,
  • Mitwirkung an Planfeststellungsbeschlüssen und Plangenehmigungen bzw. an Entscheidungen über den Verzicht auf Planfeststellung/Plangenehmigung sowie
  • eigenverantwortliche Durchführung von Anzeigeverfahren in einfacheren Fällen.

 

Darüber hinaus können folgende Aufgaben anfallen:

  • Mitwirkung an der Feststellung, ob eine Umweltverträglichkeitsprüfung durchzuführen ist und der Festlegung des Untersuchungsrahmens (Scoping),
  • organisatorische Vor- und Nachbereitung von Besprechungen,
  • Dokumentation des Verfahrensablaufs sowie
  • Unterstützung oder Mitarbeit im Vertretungsfall in anderen Aufgabenbereichen des Sachgebiets (z. B. Gewerberecht).

 

Anforderungsprofil:

  • für die Einstellung in der 3. QE: Studienabschluss als Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) (m/w/d) in der Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung oder

Studienabschluss in einer vergleichbaren Fachrichtung mit Möglichkeit der Anerkennung der laufbahnrechtlichen Befähigung für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (wird im Rahmen des Einstellungsverfahrens geprüft).

Die Stellenausschreibung richtet sich auch an Absolventen/innen (m/w/d) des Prüfungsjahrgangs 2024 des Studiengangs „Diplom-Verwaltungswirt/in (FH) (m/w/d) in der Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung“.

  • für die Einstellung in der 2. QE: Abschluss als Verwaltungswirt/in (m/w/d) in der Fachrichtung Allgemeine Innere Verwaltung oder

Abschluss in einer vergleichbaren Fachrichtung mit Möglichkeit der Anerkennung der laufbahnrechtlichen Befähigung für die 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen, fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst (wird im Rahmen des Einstellungsverfahrens geprüft).

Bei der Einstellung eines/einer Beamten/in (m/w/d) der 2. QE ist eine mehrjährige Berufserfahrung, möglichst mit Genehmigungs- oder vergleichbaren Verwaltungsverfahren, besonders wünschenswert.

  • organisatorisches Geschick, gute Auffassungsgabe und sorgfältige Arbeitsweise,
  • sprachliche Gewandtheit in Wort und Schrift,
  • sichere Beherrschung der gängigen MS-Office-Anwendungen und
  • Bereitschaft zur Integration in ein wachsendes Team.

 

Von Vorteil sind:

  • Verständnis für rechtliche und technische Belange der Infrastrukturplanung,
  • Berufserfahrung mit Planungsverfahren oder in der öffentlichen Verwaltung und
  • Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für PKW (Klasse B).

 

Wir bieten:

  • eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit im Sinne der Energiewende,
  • einen modernen Arbeitsplatz am Rand der historischen Landshuter Altstadt (Dienstgebäude am Münchner Tor) mit guter Verkehrsanbindung und kostenlosen Parkplätzen,
  • flexible Arbeitszeitmodelle und die Möglichkeit im Homeoffice zu arbeiten, Gleitzeit während einer Rahmenzeit von 6:00 – 19:00 Uhr
  • Aus stellenmäßigen Gründen kommt eine Übernahme für Bewerber/innen (m/w/d) der 3. QE grundsätzlich nur in BesGr. A 9 bis A 10 in Betracht. Höhere Besoldungsgruppen bedürfen einer Abklärung im Einzelfall. Eine Entwicklung bis Besoldungsgruppe A 13 ist grundsätzlich möglich.

 

Die Stelle ist für eine Besetzung mit schwerbehinderten Menschen grundsätzlich geeignet. Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt (bitte weisen Sie im Anschreiben oder Lebenslauf darauf hin und fügen Sie einen Nachweis bei).

 

Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (Art. 18 Abs. 3 BayGIG) wird hingewiesen.

 

Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig, soweit sie durch Jobsharing in Vollzeit besetzt werden kann.

 
 

Ihre Kontaktdaten

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf bayerischer-jobtitan.de - vielen Dank!

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15.04.2024.

Bitte nutzen Sie dazu ausschließlich unser Online-Bewerbungsportal.

Ihre Ansprechpartner bei der Regierung von Niederbayern sind
für fachliche Fragen: Herr Beer (Tel. 0871/808-1390) oder Herr Kratzer (Tel. 0871/808-1391)
für personalrechtliche Fragen: für 3. QE Frau Kelbel (Tel. 0871/808-1113)
oder für 2. QE Herr Wimmer (Tel. 0871/808-1114)

Auf dieses Angebot können Sie sich Online bewerben.




Lageplan Arbeitgeber

Google Maps

Wir verwenden GoogleMaps zur Kartendarstellung und in unserer Suchfunktion. Um alle Funktionen nutzen zu können, entsperren Sie bitte diese Funktion.
Mehr erfahren

Google Maps entsperren


Bewerbungen sind nur über das Onlinebewerberportal des Kunden möglich.

Bitte benützen Sie die dort hinterlegten Kontaktdaten.